DIREKT METHANOL BRENNSTOFFZELLE PDF

.

Author:Faemuro Mikajin
Country:Reunion
Language:English (Spanish)
Genre:Marketing
Published (Last):15 November 2018
Pages:469
PDF File Size:11.25 Mb
ePub File Size:10.45 Mb
ISBN:426-7-92887-989-6
Downloads:45032
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Jujinn



Die Katalysatoren wiederum sind notwendig, um bei den niedrigen Temperaturen eine ausreichend hohe Geschwindigkeit der elektrochemischen Reaktion zu erzielen. Kathodenseitig durfte bislang nur reiner Sauerstoff eingesetzt werden. Durch technische Weiterentwicklungen bei der AFC z. Die Fa. Astris aus den USA stellt z. Quelle Grafik: Vaillant Bei den niedrigen Temperaturen sind Katalysatoren notwendig, um eine ausreichende Reaktionsgeschwindigkeit der elektrochemischen Reaktion sicherzustellen.

Die verwendeten Katalysatoren sowie Elektrolyte erfordern eine vergleichsweise hohe Brenngasreinheit siehe Kapitel Brenngaserzeugung.

Als Brenngas kommt nur H2 in Betracht. Kohlenmonoxid CO wird jedoch nur in sehr geringen Mengen toleriert, da es als Katalysatorgift wirkt. Der wirtschaftlich interessante Leistungsbereich liegt zwischen wenigen Watt und ca. Beides hat die Absenkung der Systemkosten zum Ziel. Dies gestattet es, auch mit geringeren Brenngasreinheiten zu arbeiten.

Als Katalysatormaterial wird zumeist eine Mischung aus Platin und Ruthen eingesetzt, die sich besonders zur Oxidation von Methanol sowie der entstehenden Zwischenprodukte eignet.

Die DMFC bietet die prinzipiellen Vorteile des geringeren Systemvolumens und -gewichts, des einfacheren Systemdesigns, der einfacheren Betriebsweise mit schnellerem Ansprechverhalten und besserer Dynamik sowie geringeren Investitions- und Betriebskosten.

Sie arbeitet bei Betriebstemperaturen von ca. Die Elektroden bestehen aus kunststoffgebundenen Kohlematerialien, die mit katalytisch aktiven Edelmetallpartikeln Platin und Platinlegierungen oder Gold belegt sind. Ausserdem ist aufgrund der Betriebstemperatur von ca. Der Entwicklungsstand ist im Vergleich zu anderen Brennstoffzellentypen weit fortgeschritten.

Verbesserungsbedarf besteht zum Beispiel hinsichtlich der Alterung der Zellen durch Abnahme der elektrischen Spannung ca. Nach einer vergleichsweise langen Betriebszeit von Aufgrund der hohen Betriebstemperatur ist kein Platinkatalysator notwendig; Nickel und Nickeloxid sind ausreichend elektrochemisch aktive Elektrodenmaterialien.

Aufgrund der hochkorrosiven Karbonatschmelzen, die viele Materialien angreifen, liegt ein Hauptproblem in der Auswahl geeigneter Werkstoffe. Die Brenngasreformierung wird durch einen Reformierkatalysator direkt in der Anodenkammer untergebracht sog.

Sie arbeitet bei Betriebstemperaturen bis ca. Dort verbinden sie sich mit an der Anode aus dem Brenngas gewonnenem Kohlenmonoxid und Wasserstoff zu Kohlendioxid und Wasserdampf. Die Eigenschaften der keramischen Materialien erfordern spezielle Verabeitungstechniken. Erdgas, Kohlegas, Biogas eingesetzt werden. Link teilen.

JOELY SKYE PDF

Direktmethanolbrennstoffzelle

.

ERIC KELLER ZBRUSH PDF

Die Direkt-Methanol-Brennstoffzelle – DMFC

.

DIETA JUDIA KOSHER PDF

Information

.

Related Articles